aktion tier Igelzentrum Niedersachsen
aktion tier Igelzentrum Laatzen | Tierfreundlicher Garten | Igelschutz

Igel verfängt sich in Obstnetz

Netze, die häufig in Gärten für Obstbäume und -sträucher als Schutz vor naschenden Vögeln verwendet werden, gehören nicht in einen tierfreundlichen Garten. Denn nicht nur Vögel, sondern auch Igel, Eichhörnchen und viele andere Tiere können sich darin verfangen und qualvoll sterben.

Aufgrund des sehr schlechten Zustandes und des fehlenden Vorderfußes konnten wir den Igel leider nur noch erlösen. Foto: © aktion tier Igelzentrum

An einem Montag im September erreichte uns im aktion tier Igelzentrum genau solch ein trauriger Fall: Ein Igel hatte sich in einem Obstnetz verfangen. Es hatten schon Fliegen ihre Eier auf dem Igel abgelegt und die geschlüpften Fliegenmaden fanden wir in beiden Augen. Zudem hatte sich der Igel, vermutlich beim Versuch sich zu befreien, den Vorderfuß abgekaut. Aufgrund des sehr schlechten Zustandes und des fehlenden Vorderfußes konnten wir den Igel leider nur noch erlösen.

Unserer Meinung nach gehören in einen tierfreundlichen Garten gar keine Netze über Obststräuchern und -bäumen.

Wer den Einsatz dennoch nicht vermeiden kann oder will, sollte unbedingt auf Folgendes achten:

  • Netze dicht um die Sträucher/Äste abschließen!
  • Schutznetze sollten niemals auf dem Boden liegen!
  • Kleinmaschige Netze verwenden!
  • Keine grünen Netze verwenden, da diese schlechter wahrgenommen werden!
  • Die Netze täglich kontrollieren - im Zweifel kann das Tierleben retten!