aktion tier Igelzentrum Niedersachsen
Informationszentrum | Igelstation

Das aktion tier Igelzentrum Niedersachsen...

...ist ein Informationszentrum rund um den Igel. Zudem betreiben wir eine Igelstation für in Not geratene Stacheltiere und beraten rund um den Igelschutz.

Foto: TomaszProszek / Lizenz: CC0 1.0 Universell CC0 1.0

Wir beraten Sie gerne und geben Hinweise, wie jedermann einen kleinen Beitrag zum Igelschutz leisten kann, beispielsweise durch igelfreundliche Gartengestaltung. 

Als Projekt von aktion tier e.V. ist uns seriöse, nachhaltige Aufklärungs- und Präventionsarbeit sehr wichtig! Schulklassen und Kindergruppen geben wir daher die Möglichkeit, nach Absprache das aktion tier-Igelzentrum zu besuchen und etwas über den Igel, seine Lebensweise und natürlichen Bedürfnisse zu erfahren. Mehr Infos zu aktion tier - menschen für tiere e.V. finden Sie hier

Die Aufnahme von Igeln findet nur nach vorheriger telefonischer Rücksprache statt, da unsere Igeltstation begrenzte Kapazitäten hat.

Spenden via Paypal für die Igelstation

Unser Spendenkonto

aktion tier - Igelzentrum Niedersachsen e.V.
HypoVereinsbank Hannover
IBAN DE22 2003 0000 0020 0369 19
BIC HYVEDEMM300

Unser Weihnachtswunschzettel

Wir haben einen kleinen Wunschzettel mit benötigten Dingen angelegt, den Sie hier im Zabello Haustiershop finden (Gutscheincode "igelzentrum" = kostenfreier Versand). Wir freuen uns über jede kleine Spende.

Welche Igel brauchen Hilfe?

Die meisten Igel kommen ohne menschliche Unterstützung aus. Eine Mitnahme bedeutet für den Igel immer großen Stress! Bitte vergewissern Sie sich daher genau, ob ein Igel wirklich Hilfe braucht, bevor Sie ihn in Obhut nehmen. Gern stehen wir Ihnen für Fragen diesbezüglich zur Verfügung.

Tatsächlich hilfsbedürftig sind:

  • Verletzte und offensichtlich kranke Tiere
  • Igelsäuglinge mit geschlossenen Augen, die sich tagsüber außerhalb des Nestes befinden
  • Untergewichtige Tiere (Mindestgewicht Anfang November: Jungigel ca. 500g, Alttiere ca. 1.000g)
  • Igel, die bei Dauerfrost und geschlossener Schneedecke für längere Zeit draußen herumlaufen

Laien können oft nicht beurteilen, ob sich ein Igel in einer akuten Notsituation befindet. Wir bitten Sie daher, vor einer auch noch so gut gemeinten `Rettungsaktion` mit einem Igelexperten zu sprechen; gerne können Sie uns anrufen. Viele wichtige Informationen haben wir in unserem Artikel "Was Igelfreunde tun und lassen" zusammengestellt.

Haben Sie einen Igel gefunden, der Hilfe braucht?

Dann rufen Sie uns bitte an, wir helfen gerne weiter. Bitte bringen Sie uns keine Igel ohne vorherige Rücksprache. Die Aufnahme hilfebedürftiger Igel erfolgt ausschließlich nach vorheriger telefonischer Absprache!

Einem Igel erste Hilfe leisten

Halten Sie den Igel bitte warm, sofern Sie eine Raumtemperatur von über 20 bis maximal 23 Grad gewährleisten können (andernfalls: Igel besser draußen lassen). Ebenso wie der Mensch brauchen kranke Igel Wärme. Besonders schwache oder kleine Tiere können Sie auch vorsichtig in ein Handtuch einwickeln und auf eine Wärmflsche legen.

Aktuelles aus dem Igelzentrum